Fachseminar

Faktencheck - Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

Rechtliche Grundlagen und Strategien für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement

Nutzen

Der Gesundheitsaspekt hat sich als zentrale Herausforderung in Unternehmen an ‎vorderste Stelle katapultiert. Zukunftsorientierte Unternehmen haben dies erkannt und ‎sorgen sich um gesundheitsgerechte Arbeitsbedingungen. Es sollen sich jedoch nicht ‎nur die Verhältnisse in Unternehmen verändern, auch das Verhalten der Beschäftigten ‎kann dazu beitragen, die Fehlbelastungen am Arbeitsplatz abzustellen bzw. zu ‎verringern. Arbeitgeber sind für den Arbeits- und Gesundheitsschutz verantwortlich. ‎Pflichtbewusste Arbeitnehmervertreter nehmen ihre Aufgaben wahr und entwickeln ‎gemeinsam mit den verantwortlichen Personen den gesundheitsförderlichen ‎Arbeitsschutz.‎‎ 
 
 
  •  Sie erhalten fundierte Informationen zur aktuellen Gesetzgebung zur ‎psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz
  •  Sie erlangen Kenntnisse, wie Sie Belastungen bei sich und den Beschäftigen ‎erkennen können
  •  Sie erfahren praktische und anwendbare Handlungshilfen im Umgang mit ‎psychischen Belastungen
  • ‎ Sie bekommen Tools zur Erstellung von psychischen Gefährdungsbeurteilungen ‎in ihrem Unternehmen
 

Zielgruppe

Führungskräfte, Geschäftsführer, Gesundheitsbeauftragte in Unternehmen, ‎Mitarbeitervertreter, Personalentwickler, Personalleiter, Betriebsärzte, etc.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Das 2-Tages-Praxisseminar vermittelt Grundlagenwissen, Strategien und Handlungsanleitungen, mit denen Teilnehmer ihr Betriebliches Gesundheitsmanagement fit für die Zukunft machen. Sie behandeln unter anderem die Fragen: Wie erkenne ich Burnout bei Mitarbeitern? Was kann ich präventiv dagegen machen? Mit welchen Instrumenten kann ich psychische Belastungen am Arbeitsplatz messen? Weitere Themenblöcke:

  • Aktuelle Rechtsvorschriften - Hilfestellungen zur Umsetzung des Arbeitsschutzgesetzes
  • Stress und Burnout - erkennen und vorbeugen
  • Entwicklung einer gesunden Arbeitsplatzstrategie
  • Wie Sie eine psychische Gefährdungsbeurteilung erstellen
  • Maßnahmen zur Verhältnis- und Verhaltensprävention

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)

980,00 €

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

In diesem Seminar erhalten Sie die aktuellen Informationen und Kenntnisse über die Veränderung der Verhältnisse und das Verhalten am Arbeitsplatz in Bezug auf die psychische Gesundheit ihrer Beschäftigten. Wir geben Ihnen Hilfestellung zur gemeinsamen Umsetzung der aktuellen gesetzlichen Grundlagen im Arbeitsschutzgesetz. Damit sparen Sie viel Energie bei der gemeinsamen Entwicklung einer gesunden Arbeitsplatzstrategie und schaffen von Anfang an Akzeptanz.

Das Seminar gibt Ihnen zudem wichtige Informationen zur Erstellung der psychischen Gefährdungsbeurteilung und Sie erfahren, welche gesetzlichen Anforderungen erfüllt sein müssen, um das Haftungsrisiko für Ihr Unternehmen zu reduzieren.

 

 

Rechtliche Grundlagen
 
 
  • ‎Aktuelle Gesetzgebung, Verordnungen, Vorschriften der ‎Berufsgenossenschaften
  • ‎Instrumente zur Ermittlung von psychischen Belastungen
  • ‎Pflichten der Arbeitgeber und der Beschäftigten‎ ‎
 
 
Psychische Belastungen
 
 
  • Definition: Psychische Belastungen und Beanspruchung ISO 10075‎
  • Gestaltung von Arbeit hinsichtlich psychischer Belastungen‎
 
 
Stress, Burnout & Co.‎
 
 
  • ‎Definitionen psychischer Fehlbelastungen
  • ‎Folgen psychischer Belastungen für Beschäftigte und Unternehmen
  • ‎Verlauf eines Burnout nach Dr. Freudenberger
  • ‎Zusammenspiel von Psyche und Körper‎  
 
 
Handlungsmöglichkeiten im Betrieb
 
 
  • ‎Maßnahmen zur Prävention
  • ‎Verhältnis- und Verhaltensprävention
  • ‎Gespräche mit Betroffenen und Vorgesetzten
  • ‎Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung Arbeitsschutzgesetz §5‎ 
‎ 
 
Umsetzung im Unternehmen
 
 
  • ‎Arbeitsschutzausschuss
  • ‎Beschäftigte motivieren
  • ‎Netzwerke aufbauen

 

 

Norbert Hüge

Seit vielen Jahren ist Norbert Hüge Systemischer Coach und Trainer für Stressmanagement, Führungskräfteentwicklung, Resilienz und Burnout-Prävention sowie Berater für Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz. Er begleitet Unternehmen, soziale Einrichtungen und staatliche Organisationen mit maßgeschneiderten und nachhaltigen Schulungsprogrammen. Er arbeitet an der gesundheitlichen Aufklärung, unter anderem als Co-Autor eines Buchs zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Norbert-Hüge

Wissensvermittlung durch Impulsvorträge, Gruppendiskussionen, Erfahrungsaustausch, Übungen, Einzel- und Gruppenarbeiten

 

Dauer

2 Tage

Termininformationen

Beginn je 9:00 Uhr, Ende je ca. 17:00 Uhr

Übernachtung in Westerham

Weitere Infos finden Sie hier

Preisinformationen

Im Seminarpreis sind enthalten:



  • Seminarunterlagen

  • 3-Gänge-Mittagessen mit Salatbuffet inkl. Getränke

  • Tagungsgetränke im Seminarraum

  • Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und Snacks in den Pausen

Anmeldung erwünscht bis:

07.07.2020

Veranstaltungskurzzeichen

F-50-165-20-01

Kontakt und Ansprechpartner

Evamaria Gasteiger

Fragen zur Anmeldung

Evamaria Gasteiger

Thomas Kölbl

Beratung

Thomas Kölbl

Ähnliche Weiterbildungen

Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Dann teilen Sie den Link Ihren Freunden mit.