Seminar

Azubi-Generation xyz verstehen, motivieren & didaktisch beim Lernprozess unterstützen

Ausbildungsinhalte didaktisch aufbereiten

Nutzen

Junge Menschen, die sich um einen Ausbildungsplatz bewerben, ticken anders als ihre Vorgängergenerationen. Die sogenannte Generation Z, oder auch Digital Natives, stellt eigene Ansprüche an den Ausbildungsablauf und die Ausbilder/-innen. Für Ausbilder/-innen entstehen dadurch teils neue, teils justierte pädagogische / didaktische Herausforderungen: wertschätzende Kommunikation, Feedback, Sicherheit, Respekt, persönliche Ansprache, Zeit, Vereinbarungen sind nur einige der Merkmale, welche die Generation Z ausmacht. Wenn auch gewisse einheitliche Merkmale einer Generation zugeschrieben werden können, entsprechen nicht alle Menschen einem Stereotyp. Insbesondere individuelle charakterliche Ausprägungen haben weiterhin einen Einfluss auf das Ausbildungsgeschehen.

Um Lernerfolge zu sichern ist es erforderlich, die Generationen, individuelle Charaktere und die Lebenswelt der Jugendlichen zu kennen und zu verstehen. Aus diesem Grund stehen folgende Themen im Vordergrund:

  • Veränderungen im Ausbilder/-innenalltag durch veränderte Anforderungen
  • Generation x,y,z - Erwartungen, Werte, Lernpräferenzen und Wünsche
  • Individualität – Unterschiedliche Charaktere trotz gleicher Generation
  • Lernerfolg - Motivationsmöglichkeiten für die Praxis
  • Rollen(wechsel) - Ausbilder/-innen als Bezugsperson und Coach

 

Zielgruppe

Ausbilder/-innen und Ausbildungsbeauftragte aller Branchen

Veranstaltungsinhalt im Überblick

  • Ansprüche, Werte, Lernpräferenzen und Wünsche unterschiedlicher Generationen kennenlernen
  • Die damit veränderten Anforderungen an das Ausbildungsgeschehen verstehen
  • Individuelle Unterschiede von Charakteren erkennen und auf diese adäquat reagieren
  • Didaktisches Methodenrepertoire zur Unterstützung des Lernerfolgs (insbesondere der Generation Z) erweitern
  • Ihre Rolle als Ausbilder/-in reflektieren
  • Ableitungen hinsichtlich z.B. Führung, Motivation, Kommunikation, Lernsetting für die Generation Z treffen

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)

400,00 €

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

Die wichtigsten Seminar-Inhalte auf einen Blick:

  • Grundlagen der Lernpsychologie und Motivationspsychologie
  • Zielführende Gestaltung von (langen) Unterrichtseinheiten
  • Erstellung von begleitendem Lehr-Lernmaterial
  • Lehrmethoden zur aktiven Einbindung der Auszubildenden
  • Kollegiale Praxisberatung

Die Trainerin setzt Methoden ein, die sich für aktive Lernprozesse eignen – Impulse, Gruppen-/ Einzelarbeiten, moderierte Diskussionen / Reflexionsrunden. Methodisch lebt dieses Training vom Mitmachen, Mitgestalten, Praxisbezug und der Aktualität durch die Teilnehmenden. Die Inhalte sind so konzipiert, dass praktische Übungen und theoretische Modelle sich ergänzen. Die Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmenden finden hierbei Berücksichtigung.

Dauer

1 Tage

Veranstaltungskurzzeichen

F-50-541

Kontakt

Silvia Gehm

Fragen zur Anmeldung

Silvia Gehm

Jana Wening

Beratung

Jana Wening

Ähnliche Weiterbildungen

Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Dann teilen Sie den Link Ihren Freunden mit.