Westerham Management Training

Westerhamer CSR-Manager/-in IHK

Timo Harries, CEWE Stiftung & Co. KGaA

Ich bin mit dem neuen Kurs Westerhamer CSR Manager mehr als zufrieden. Hier habe ich viele nützliche Hinweise und Werkzeuge für meine tägliche Arbeit im Umgang mit dem Thema CSR und Nachhaltigkeit bekommen. Die verschiedenen Trainer haben mir einen breiten Einblick in die Thematik gewährt.

Nutzen

Corporate Social Responsibility (CSR) oder: Der Ehrbare Kaufmann gewinnt mehr an Bedeutung! Verantwortungsvolles und nachhaltiges Wirtschaften heißt das wirtschaftliche Wachstum anzustreben, ohne dies auf Kosten der Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt geschehen zu lassen. Damit gewinnt das Thema Corporate Social Responsibility (CSR) und nachhaltiges Management an Stellenwert. Partizipieren Sie an dieser Entwicklung! Als CSR Manager/-in integrieren Sie das Bekenntnis zur gesellschaftlichen Verantwortung in die strategischen Unternehmensziele und unterstützen dabei die Umsetzung des unternehmerischen CSR Vorhabens in konkrete Taten. Das Westerhamer Management Training CSR-Manager /-in IHK vermittelt kompaktes Wissen zur erfolgreichen und innovativen Integration von CSR in das eigene Unternehmens-Management. Sensibilisieren Sie sich in den relevanten Themenbereichen und gewinnen Sie ein übergreifendes Verständnis für den Umgang mit der Corporate Social Responsibility. Im Training erstellen und erproben Sie zudem eine wirksame CSR-Implementierung.

 

Zielgruppe

Die Weiterbildung zum CSR-Manager ist geeignet für:

  • CSR-Verantwortliche in Unternehmen, die grundlegendes CSR-Wissen erwerben wollen oder ihr Wissen auf den aktuellen Stand bringen möchten
  • Entscheidungsträger kleinerer und mittlerer Unternehmen
  • Mitarbeiter/-innen, die in ihrem Unternehmen damit betraut sind, eine CSR-Strategie zu entwickeln
  • Unternehmensverantwortliche, auch Gründer, die CSR- Motive in den Mittelpunkt ihrer Geschäftstätigkeit stellen
  • Verantwortliche aus Vereinen und Organisationen, Institutionen und Non-Profit-Unternehmen, die sich gesellschaftlich engagieren
  • Weiterbildungsinteressierte, die CSR zum Schwerpunktthema ihrer Berufsperspektive machen

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Die Ausbildung und Qualifizierung zum "CSR-Manager/-in IHK" umfasst 4 Module in einem Semester -und schließt mit einem anerkannten Zertifikat ab. Die Teilnehmer klären unter anderem die Fragen: Was heißt verantwortungsvolles Wirtschaften? Wie lauten meine Leitfragen als CSR-Manager? Welche CSR-Managementmodelle kann ich nutzen? Themenübersicht:

  • Modul 1: Gesellschaftliche und unternehmerische Voraussetzungen von CSR
  • Modul 2: CSR-Managementprozesse
  • Modul 3: CSR-Instrumente und CSR-Initiativen
  • Modul 4: Transferarbeit und Zertifikatsprüfung

 

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)

4.490,00 €

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

Ein innovatives Seminarkonzept

Das Westerhamer Management-Training „CSR-Manager/-in IHK“ vermittelt Ihnen praxisnah und kompakt das entscheidende Wissen zur erfolgreichen und innovativen Integration von CSR in das eigene Unternehmensmanagement. Diese Qualifizierungsmaßnahme umfasst zehn Trainingstage, die in vier Module aufgeteilt sind. Da Ansatzpunkte, Themen und Einstiegsmöglichkeiten für jedes Unternehmen unterschiedlich sind, stellt das Trainerteam (neben der Vermittlung eines übergreifenden Verständnisses für CSR) insbesondere Handwerkszeug und Instrumente zur individuellen Entwicklung vor. Damit wird der direkte Nutzen und Aufwand für Ihren Betrieb erkennbar. In der begleitenden Projektarbeit gestalten Sie eine spezifische CSR-Strategie sowie einen praktischen Handlungsplan für den eigenen Betrieb. Auf diese Art und Weise erhalten Sie Lösungen für konkrete Fragestellungen Ihrer täglichen Praxis.

 

Modul 1: Gesellschaftliche und unternehmerische Voraussetzungen von CSR

Sie lernen die theoretischen Grundlagen von Corporate Social Responsibility kennen. Der Dozent geht dabei auch auf die aktuellen Entwicklungen wie COVID-19 und Digitalisierung und deren Auswirkung auf die CSR-Praxis ein. Im Zentrum stehen die Herausforderungen für den Mittelstand und den Ehrbaren Kaufmann. Denn gerade kleine und mittlere Unternehmen sind durch ihr verantwortungsbewusstes Wirtschaften das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Und in diesem verantwortungsvollem Unternehmertum liegt auch eine große Chance für die Zukunft. Im Anschluss beschäftigen Sie sich mit den Zielen und Leitfragen eines CSR-Managers. Was gilt es hinsichtlich der CSR-Zielentwicklung zu beachten? Welche Wirkungsziele, Spannungsfelder und Blickwinkel gilt es im Auge zu behalten? Zum Abschluss des ersten Lernmoduls geht es in einer Arbeitsrunde um ein konkretes Projekt.

 

Modul 2: CSR-Managementprozesse

Das Modul 2 beschäftigt sich mit CSR-Managementmodellen und ethischen Aspekten. Sie bekommen einen Überblick über aktuelle Managementmodelle, deren Unterschiede und Gemeinsamkeiten, lernen deren Wirkungsweisen und Einsatzbereiche kennen. Der Dozent stellt Ihnen strategische Ansätze und den aktuellen Stand der Technik vor. Er beleuchtet das Generationenmodell von CSR sowie heterodoxe und innovative Grundlagen einer ganzheitlichen Integration. Er liefert Antworten darauf, wie sich CSR in der organisationalen Praxis implementieren lässt, welche wesentlichen Vorbereitungsmaßnahmen zu treffen sind und wie sich ein CSR-Team aufstellen und die Machbarkeit prüfen lässt.

 

Modul 3: CSR-Instrumente und CSR-Initiativen, Expertengespräch

Erfolg der CSR Strategie hängt im Unternehmen maßgeblich von den Mitarbeitern ab, daher beschäftigt sich das dritte Modul auch mit interner Kommunikation, den Instrumenten der Mitarbeitermotivation und -beteiligung. Das Trainerteam liefert Antworten auf die Frage, wie sich Stakeholder wirkungsvoll einbinden lassen und welche Maßnahmen hinsichtlich externer Kommunikation zu beachten sind. Das Einführen und Schaffen von Bewusstsein für die unternehmensweite CSR geht in der Regel mit einem Umdenken im Unternehmen einher. Welche Spielregeln gelten dabei für das nötige Change Management, damit der Wandel gelingt? Darüber hinaus bekommen Sie im Rahmen eines Expertengesprächs praktische Einblicke in den Alltag von CSR-Manager und in seine Herausforderungen.

 

Modul 4: Transferarbeit, Zertifikatsprüfung

Zum Abschluß präsentieren Sie Ihre Projektarbeit. Nach erfolgreicher Präsentation und anschließendem Fachgespräch erhalten Sie Ihr IHK-Zertifikat.

Prof. Dr. Dr. Alexander Brink

Alexander Brink ist Professor für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Universität Bayreuth und Gründungspartner bei concern. Als Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher und Zeitschriften führte er diverse Praxisprojekte mit namhaften Unternehmen in verschiedensten Branchen durch. Bei concern verantwortet er die Weiterentwicklung und wissenschaftliche Fundierung innovativer CR-Konzepte. Alexander Brink absolvierte ein Doppelstudium und eine Doppelpromotion in Wirtschaftswissenschaften und Philosophie.

Alexander-Brink

Prof. Dr. René Schmidpeter

Akademisch ausgewiesener CSR-Stratege, der seit mehr als 15 Jahren im Bereich "CSR,
Wirtschafts- und Unternehmensethik und Nachhaltigkeit" an Hochschulen forscht und lehrt sowie einschlägige CSR-Strategien und Nachhaltigkeitsinitiativen im In- und Ausland begleitet. Zudem ist er ein national und international gefragter Redner in seinen Themengebieten.

René-Schmidpeter

Thomas Walker

Leiter Institut für nachhaltige Lösungen in Ellmau/ Tirol; Langjährige lehrende, forschende, beratende und publizierende Tätigkeit im Bereich von CSR/Nachhaltigkeit; Fachexperte bei Austrian Standards, Europäische Union, UNIDO und dem ASEAN CSR Netzwerk; Beiratsmitglied im Zentrum für humane Marktwirtschaft.

Thomas-Walker

Thomas Marschall

Geschäftsführender Partner der Marschall & Andere GmbH und der The Facilitation Partners GmbH. Er moderiert Vorstände, Verantwortliche, Teams, Kooperationen und Netzwerke. Als Sparring unterstützt er strategische Veränderungen und Innovationen. Sein Fokus liegt bei auf kooperativer Verantwortung und klarer Orientierung an relevantem Effekt für Unternehmen, Mensch und Planet. Er lehrt an der Universität der Künste in Berlin CSR und Management ethischer Zielkonflikte.

Thomas-Marschall

Sabine Braun

Gründerin und Geschäftsführerin der akzente kommunikation und beratung GmbH. Seit über 20 Jahren auf Themen der unternehmerischen Verantwortung und Nachhaltigkeit fokussiert beratend, moderierend, schreibend, gestaltend für Unternehmen aller Größen und Branchen, Ministerien und Organisationen.

Sabine-Braun

Impulsvorträge, moderierter Workshops, intensive Gruppenarbeiten, Diskussion, Einzel-Projektarbeit

Dauer

10 Tage

Termininformationen

Modul 1: 06.05.-08.05.2021
Modul 2: 17.06.-19.06.2021
Modul 3: 09.07.-10.07.2021
Modul 4: 17.09.-18.09.2021
Die Module finden jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr, samstags bis 17.00 Uhr statt.

Übernachtung in Westerham

Weitere Infos finden Sie hier

Preisinformationen

Im Seminarpreis sind enthalten:

  • Seminarunterlagen
  • Begrüßungsimbiss am Anreisetag
  • 3-Gänge-Mittagessen mit Salatbuffet inkl. Getränke
  • Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke im Seminarraum und in den Pausen
  • Westerhamer Vitamincocktail und Snacks in den Pausen
  • Sechs Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen inkl. Getränke
  • Das Entgelt für diese Veranstaltung ist MwSt.-befreit. Die Verpflegungsleistungen enthalten MwSt.. Diese geben wir mit dem reduzierten Steuersatz an Sie weiter. So können ungerade Entgelte entstehen.

Veranstaltungskurzzeichen

M-50-126-21-01

Kontakt

Silvia Gehm

Fragen zur Anmeldung

Silvia Gehm

Jana Wening

Beratung

Jana Wening

Ähnliche Weiterbildungen

Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Dann teilen Sie den Link Ihren Freunden mit.