Fachseminar

Organisation & Umsetzung der EU-Exportkontrolle, Online

Inhalt & Struktur eines Internal Compliance Program

Nutzen

Innerbetriebliche Exportkontrollprogramme (englisch: Internal Compliance Program - ICP) gewinnen zunehmend an Bedeutung. Jedes Unternehmen muss nachweislich über eine funktionierende innerbetriebliche Exportkontrolle verfügen und so im Zusammenspiel mit der Benennung eines Ausfuhrverantwortlichen die Einhaltung sämtlicher Vorschriften gewährleisten.  Schon jetzt wird in verschiedenen Bereichen von Rechts wegen vorausgesetzt und erwartet, dass ein Unternehmen über ein funktionierendes ICP verfügt. Ein ICP zahlt sich zum einen aus, wenn ein Exportunternehmen privilegierende Verfahren nutzen will. Zum anderen ist es für Haftungs- und Bußgeldfragen bedeutsam, wie ein Unternehmen im Bereich der Exportkontrolle organisiert ist.

Im Seminar "Organisation & Umsetzung der EU-Exportkontrolle - Inhalt & Struktur eines International Compliance Program" wird Ihnen zunächst ein Kurzüberblick über die exportkontrollrechtlichen Beschränkungen (Update) und über den rechtlichen Rahmen eines ICP gegeben. Im Anschluss daran werden Notwendigkeit und Vorteile eines ICP sowie die Normen und Standards zum ICP erläutert. Zudem werden Hinweise und Praxistipps zur konkreten Umsetzung der ICP-Standards gegeben, um das Risiko von Verfehlungen zu vermeiden bzw. zu minimieren.

Zielgruppe

Ausfuhrverantwortliche, Exportabteilungsleiter/-innen und Exportkontrollbeauftragte

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Inhalt des Seminars wird sein:

Kurzüberblick über exportkontrollrechtliche Beschränkungen (Update)

Sanktionen für Exportkontrollverstöße

Rechtlicher Rahmen des Internal Compliance Programme (ICP)

Notwendigkeit und Vorteile eines ICP

Konkrete Umsetzung der ICP-Standards

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)

158,00 €

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

Das Seminar behandelt die gesetzlichen & behördlichen Anforderungen an ein ICP und erläutert, wie ein solches ICP inhaltlich und strukturell am besten aufgebaut sein sollte:

Rechtliche Verantwortung und Herausforderungen

Organisation der innerbetrieblichen Exportkontrolle

Systematik eines ICP

Arbeits- & Verfahrensanweisung als zentrales Element eines ICP

Kerninhalt einer Arbeits- & Verfahrensanweisung

Präsentation, Fallfragen, Übungen

Termininformationen

von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Anmeldung erwünscht bis:

13.11.2020

Organisatorische Hinweise

Sehr wichtig:
Technische Voraussetzung: Stabile Internetverbindung mit mindestens 5 Mbit/s Upload-Geschwindigkeit.
Webcam und Mikrofon bzw. Laptop mit Kamera und Mikrofon.

Veranstaltungskurzzeichen

F-56-509-20-02

Kontakt

Silvia Schwaiger

Fragen zur Anmeldung/Beratung

Silvia Schwaiger

Ähnliche Weiterbildungen

Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Dann teilen Sie den Link Ihren Freunden mit.