Zertifikatslehrgang

IHK-Fachkraft Zoll

Zertifikatslehrgang - Zoll- und außenwirtschaftsrechtliche Abwicklung von internationalen Warengeschäften

Und das sagen unsere Teilnehmer:
Sehr praxisbezogener Unterricht. Ich habe viel gelernt.

Nutzen

Um die reibungslose Abwicklung des Tagesgeschäfts im Bereich internationaler Geschäfte ‎zu gewährleisten, ist es erforderlich, dass die Regelungen Zoll-, (Waren)Ursprungs-, ‎Außenwirtschafts-, Umsatz- und Verbrauchssteuerrechts beachtet werden. Die Hintergründe ‎und Zusammenhänge für die Bereiche Export, Import und den Binnenhandel innerhalb der ‎Europäischen Union werden gemeinsam erarbeitet und durch zahlreiche Beispiele und ‎Anwendungsfälle geübt/vertieft. Hierbei steht die praktische Umsetzung in Ihrem ‎Unternehmen im Vordergrund aller Bemühungen.

Durch den erfolgreichen Abschluss dieses Seminars werden Sie durch Ihr Zertifikat ‎dokumentieren können, dass Sie die zoll-und außenwirtschaftsrechtliche Handhabung des ‎Tagesgeschäfts beherrschen. ‎

Auch im Zusammenhang mit der Neubewertung vereinfachter Verfahren durch die ‎Hauptzollämter - u. a. des zugelassenen Ausführers oder des AEO´s - wird der Nachweis ‎entsprechender Fachkenntnisse zu dokumentieren sein!‎

Aus der Praxis - für die Praxis - auch ohne Vorkenntnisse werden Sie die Themenbereiche ‎erarbeiten - Vertiefung der Präsenzphasen durch insgesamt 10 Lernbriefe ...‎

Wichtiger Hinweis für Ihre Planungssicherheit:
Derzeit ist diese Veranstaltung unter Berücksichtigung des geltenden Hygiene- und Schutzkonzepts mit Präsenzeinheiten geplant. In Ausnahmefällen oder bei einem gesetzlich angeordneten Verbot des Präsenzunterrichts werden wir den Kurs mit Live-Online-Präsenzeinheiten durchführen, damit Sie Ihre Weiterbildung planmäßig absolvieren können.

Zielgruppe

Führungskräfte, Exportleiter, Versandleiter, Mitarbeiter/-innen der Abteilungen Verkauf, Vertrieb, Export, Import, Einkauf, Warenwirtschaft, Zoll, Logistik, Exportsachbearbeiter, Zollsachbearbeiter, Spezialisten Zollabwicklung, Spezialisten Exportabwicklung, Sachbearbeiter Auftragsabwicklung, Deklaranten und Zollbeauftragte, Assistenz der Geschäftsführung ect.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Fachkräftemangel - tun Sie was dagegen. Bilden Sie sich weiter!
Deutschland - eine Exportnation! Sowohl die Risiken wie auch die Chancen die Export und Import bieten sind hoch. Fachkräfte im Bereich Zoll- und Außenwirtschaft sind gesucht, denn die Abwicklung erfordert umfangreiches Fachwissen.

Sie erhalten Wissen in den Bereichen

  • rechtliche Grundlagen (Außenwirtschafts-, Präferenz- und Zollrecht...)
  • Warenursprung und Präferenzen
  • Tarifierung
  • Exportkontrolle (Verbote, Beschränkungen ...)
  • Meldepflichten und Wertgrenzen
  • Steuer im Zusammenhang mit Im- und Export
  • Intrahandelsstatistik (INTRASTAT)
  • Verantwortlichkeiten und Haftungsfragen
  • ....

 

 

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)

1.900,00 €

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

  1. Präsenzphase
  • Grundlagen für den internationalen Handel, Bedeutung der Zölle, weltweite
    Wirtschaftskooperationen
  • Die Zollunion, Binnen- vs. Außenhandel
  • Einreihung von Waren in das Harmonisierte System, statistische Warennummer, Codenummer
  • Warenursprung und Präferenzen
  • Beantragen bzw. Ausstellen von Nachweisen
    - Ursprungszeugnis (UZ), EUR.1, EUR-MED …

Lernbrief 1

  • Zollrecht, Außenwirtschaftsrecht
  • Informationsbeschaffung via Internet -
    lernen Sie die Möglichkeiten kennen

Lernbrief 2

  • Zolltarif und Warenverzeichnis - Ermitteln der Codenummer und statistischen Warennummer
  • Zölle im In- und Ausland
  • Beispiele, betriebsinterne Abläufe ermitteln

Lernbrief 3

  • INCOTERMS® 2010
  • Welche Klauseln werden im eigenen Unternehmen genutzt? Bewertung und Empfehlungen


Lernbrief 4

  • Warenursprung und Präferenzen
  • Beispiele zur Anwendung und Vertiefung
  • Ursprungsfindung im eigenen Unternehmen

 

  1. Präsenzphase
  • Versand (T1/T2/Carnet T.I.R.)
  • Verbote und Beschränkungen (VuB)
  • Außenprüfungen
  • Ausfuhrverfahren, Ausfuhr(zoll)anmeldung
    - Erstellen einer Ausfuhranmeldung (Übung)
  • Exportkontrolle, Dual-use-Güter

Lernbrief 5

  • Ausfuhrablauf - Situation im eigenen Unternehmen, Erstellen eines Ablaufschemas
  • Exportkontrolle - Hilfen im Internet, Übungen

Lernbrief 6

  • Umsatzsteuerrecht
  • Umsatzsteuerrechtliche Aspekte bei Aus- und Einfuhr
  • Inhalte von (Handels)Rechnungen,
    USt-ID-Nr.
  • Nachweise im Binnen- und Außenhandel

Lernbrief 7

  • Intrahandelsstatistik: Meldepflichten, Wertgrenzen, Erstellen einer INTRASTAT-Meldung
  • Meldungen im eigenen Unternehmen auf Richtigkeit und Vollständigkeit prüfen

Lernbrief 8

  • Zollverfahren und deren Bedeutung

Lernbrief 9

  • Systematischer Ablauf einer Einfuhrabfertigung:
    Mein Weg durch den Zoll

Lernbrief 10

  • Lösen komplexer Beispiele
  • „Musterklausur“

 

  1. Präsenzphase
  • Einfuhr und Einfuhrabwicklung
  • Kaufmännische Interessen vs. zollrechtliche Möglichkeiten
  • Ablaufplanung im Unternehmen
  • Dokumentation
  • Verfahrensvereinfachungen
  • Verantwortlichkeiten und Haftungsfragen

 

ab Freitagnachmittag ca. 14.00 Uhr

  • Fragerunde
  • Vorbereitung auf die Abschlussprüfung

 

Sa.

  • „… last chance for questions!“
  • Schriftliche Abschlussprüfung
  • Schlussbesprechung
 
 

Das Seminar umfasst Präsenzphasen in Verbindung mit strukturierten Lernbriefen.

Die regelmäßige Teilnahme (mind. 80%) und der bestandene Abschlusstest werden mit einem IHK-Zertifikat bestätigt.

Veranstaltungskurzzeichen

F-56-267

Kontakt

Silvia Schwaiger

Fragen zur Anmeldung/Beratung

Silvia Schwaiger

Ähnliche Weiterbildungen

Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Dann teilen Sie den Link Ihren Freunden mit.