Fachseminar

Generationenberater/-in IHK

Zielgruppen- und Beratungskonzept für Versicherungs- und Kapitalanlagevermittler

Andreas Fabrici, Service-Versicherungs-Makler GmbH

Hervorragendes Seminar mit 100% Praxisbezug.

Nutzen

Top kompetent in der Generationenberatung! "Best Ager" sind ein attraktiver Wachstumsmarkt. Schöpfen Sie dieses Potenzial aus und erfahren Sie im Seminar, wie Sie die Generation 50+ gezielt und kompetent beraten. Entwickeln Sie in der IHK-zertifizierten Weiterbildung altersgerechte Konzepte und praxisnahe Lösungsansätze, mit denen Sie die Chancen der gesellschaftlichen Alterung nutzen. Gestalten und vermarkten Sie Beratungs- und Vertriebsstrategien, die Ihnen nachhaltige, vertrauensvolle und stabile Beziehungen zu Stammkunden sichern. Erkennen Sie neue Leistungs- und Angebotspotenziale für Ihre 50plus Zielgruppen. Erarbeiten Sie zielgruppenorientierte Service- und Leistungsmerkmale. Nach erfolgreichem Abschluss des IHK-Zertifikats-Tests erhalten Sie das in der Wirtschaft anerkannte Zertifikat "Generationenberater/in IHK".

Zielgruppe

Geeignet für Sie als Teilnehmer, wenn Sie mindestens den Abschluss als Geprüfter Versicherungsfachmann/-frau (IHK) oder Erlaubnis nach § 34d GewO mit Eintragung im Vermittlerregister besitzen. Idealerweise bringen Sie mindestens 2 Jahre Berufspraxis in der Finanzdienstleistungsbranche mit.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Insgesamt 3 Module an 6 Tagen vermitteln, wie die Generation 50+ tickt und wie Beratungskonzepte gezielt aufgebaut werden können. Die Teilnehmer lernen die Adressierung neuer Zielgruppen und die Bindung von Stammkunden. Als Versicherungs- und Kapitalanlagevermittler bieten sie künftig optimierte Leistungen und Angebote - mit dem Titel als anerkannter IHK-zertifizierter Generationenberater. Themenschwerpunkte:

  • Alles über - Pflegen, Betreuen, Vererben (2 Tage)
  • Grundlagen und Praxis in Versicherungen und Finanzen (2 Tage)
  • Erfolgreich tätig in einem wichtigen Markt (2 Tage)

...

Kooperationspartner

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)

1.895,00 €

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

Modul I: Pflegen, Betreuen, Vererben (2 Tage)‎

Pflegevorsorge 

  • Zahlen, Daten und Fakten zur aktuellen und zukünftigen Pflegesituation
  • Definition der Pflegebedürftigkeit und der Pflegestufen
  • Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung
  • Kosten einer Pflege / Finanzierung der Pflegekosten
  • Haftung der Angehörigen /Formen der privaten Pflegevorsorge
  • Systemunterschiede Pflegetarife Krankenversicherung/ Lebensversicherung

Verfügungen und Willenserklärungen

  • Übersicht über die möglichen Verfügungen und Willenserklärungen mit Abgrenzungen
  • Das gerichtliche Betreuungsverfahren
  • Die Betreuungsverfügung / Die Vorsorgevollmacht / Die Generalvollmacht / Die Patientenverfügung

 Rechtliche und finanzielle Hintergründe einer Bestattung

  • Rechtliche Grundlagen: Gesetzliche Bestattungspflicht, Abweichende Regelungen
  • Finanzielle Regelungen: Kosten einer Bestattung, Haftung der Angehörigen
  • Praxisfälle: Der Tod als Extrembelastung für die Familie
  • Finanzielle und rechtliche Probleme im Todesfall

Gesetzliche und gewillkürte Erbfolge

  • Zivilrechtliche Rahmenbedingungen
  • Ehegatten (Lebenspartner)-Erbrecht und Güterstand / Erbrecht in „Patchwork-Familien“
  • Arten letztwilliger Verfügungen / Pflichtteilsrecht und Vermeidungsstrategien 
  • Vermächtnis, Auflage, Nießbrauch
  • Versorgung minderjähriger und / oder behinderter Kinder / Versorgung des Ehe-/Lebenspartner

Systematik des Erbschaft-/Schenkungsteuerrechts‎

  • Grundzüge des Bewertungsrecht / Erbschaft- und Schenkungsteuer

Vermögensnachfolge

  • Unternehmensnachfolge / Nachfolge in Privatvermögen
  • Einsatz von Versicherungsprodukten zur Optimierung der Steuerbelastung
     

Modul II: Versicherungen und Finanzen (2 Tage)

  • Praxisfälle zur privaten Vermögensnachfolge
  • Absicherung und Versorgung
  • Versicherungen vs. Nachfolge
  • Bedarfsermittlung
  • Überprüfung von bestehenden Versicherungen / Versicherungen als Lösungsmöglichkeit
  • Wiederanlage von ablaufenden Finanzanlagen/Versicherungen
  • Analyse der Kundensituation / Beurteilung der Lebenssituation
  • Erstellen eines Risikoprofils
  • Musterprofile erstellen, z.B. Risikocluster 1-5
  • Geeignete Versicherungs- und Vorsorgeprodukte
  • Steuerliche und Sozialversicherungsrechtliche Wirkung

 

Modul III: Erfolgreich in einem wichtigen Markt (2 Tage)

Wie entwickeln Sie Ihr (regionales) Geschäftsmodell weiter? (Erarbeitung eines individuellen Erstkonzepts bereits im Workshop)

  • Wie sollen die fachlichen Inhalte aus Modul I und II in Ihr Geschäftsmodell als Makler einfließen?
  • Welche Zielgruppen und nach welchen Kriterien lassen sich für die Generationenberatung finden, beraten und binden?
  • Wie stellen Sie die generationenübergreifende Beratung des Familienverbunds Ihrer Kunden in den Mittelpunkt?
  • Welche konkreten Beratungsabläufe bedienen Ihre Interessenten und Kunden interessierend, seriös und bedarfsgerecht?
  • Wie etablieren Sie die Ihnen zuzurechnende Kompetenz als Experte für finanzielle Vorsorge (z.B. Pflege) bei Ihren Kunden?

Welche (regional) wirksamen PR- und Marketing-Konzepte sind möglich und kostenoptimiert einsetzbar?

  • Wie sollen die fachlichen Inhalte aus Modul I und II nun in Ihr Geschäftsmodell als Makler einfließen?
  • Welche Zielgruppen und nach welchen Kriterien lassen sich nun für die Generationenberatung finden, beraten und binden?
  • Wie stellen Sie die generationenübergreifende Beratung des Familienverbunds Ihrer Kunden in den Mittelpunkt?
  • Welche konkreten Beratungsabläufe bedienen Ihre Interessenten und Kunden interessierend, seriös und bedarfsgerecht?
  • Wie etablieren Sie die Ihnen zuzurechnende Kompetenz als Experte für finanzielle Vorsorge (z.B. Pflege) bei Ihren Kunden?

Welche Bereiche Ihres Makler-Unternehmens (z.B. Mitarbeiter, Organisation, Technik) sind für die Generationenberatung neu ein- bzw. auszurichten?

  • Welche (z.B. technischen) Werkzeuge zur Analyse und Beratung der Kundenfälle sind wie auszuwählen und einzusetzen?
  • Welche Personen (z.B. Maklerbetreuer, Fach- und Marketingspezialisten) Ihrer Produktgeber binden Sie fördernd in Ihre Konzeptarbeit ein?
  • Welchen kontinuierlichen Verbesserungsprozess müssen Sie in Ihrem Makler-Unternehmen für die Nachhaltigkeit der Generationenberatung einführen?

Heike Minks

GGF der "HA Berliner Nachfolgeplanung GmbH", Betriebswirt (VWA), Betriebswirt für bAV (FH),
Systemischer Coach (SG), Certified Estate Planner (CEP), Zertifizierte Nachfolgeplanerin

Heike-Minks

Robert Zimmerer

Bankkaufmann, Versicherungsfachwirt und Geschäftsführer der Initiative MarktErfolg, sowie Versicherungsberater § 34e GewO im Generationenberatungsunternehmen VitalSecur Service UG

Robert-Zimmerer

Andreas Trautner

Diplom-Sportwissenschaft (TU München), Sportmanager IST (Düsseldorf)
Referent, Trainer und Coach zur PKV und GKV, DMA-Trainer seit 2009

Andreas-Trautner

Präsentation und Diskussion von Inhalten, Konzepten und Methoden, Fallbeispiele und Erfahrungsaustausch der Teilnehmer

Dauer

6 Tage

Termininformationen

Termine der einzelnen Module:
Modul I: 09./10.04.2019
Modul II: 08./09.05.2019
Modul III: 04./05.06.2019
jeweils von 9.00 - 17.00 Uhr



von 9.00 - 17.00 Uhr

WICHTIGE INFORMATION:

Sie haben die Möglichkeit für diese Weiterbildung Punkte bei "gut beraten" zu erlangen.

IHK-Zertifikat
Voraussetzung für das Zertifikat ist die Teilnahme an allen 3 Modulen und das erfolgreiche Bestehen des Zertifikatstests.

Alle 3 Module müssen bei der IHK Akademie München und Oberbayern absolviert werden. Module anderer IHKs können nicht angerechnet werden.

Preisinformationen

Im Seminarpreis sind enthalten:


  • Seminarunterlagen

  • Mittagessen

  • Kaffee, Tee, Snacks, Erfrischungsgetränke in den Pausen

Organisatorische Hinweise

Dieses Seminar ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Deutsche Makler Akademie (DMA)

Veranstaltungskurzzeichen

F-53-096-19-01

Kontakt und Ansprechpartner

Silvia Nützl

Fragen zur Anmeldung/Beratung

Silvia Nützl

Ähnliche Weiterbildungen

Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Dann teilen Sie den Link Ihren Freunden mit.