Studiengang

Ausbildung der Ausbilder (AdA), Samstag

Nutzen

Das Ausbilden von Nachwuchskräften ist eine wichtige Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens und ein wesentlicher Bestandteil der Personalplanung und -entwicklung. Eine solide berufliche Ausbildung kann aber nur durch qualifizierte Ausbilder erfolgen. Wer ausbilden will, muss neben der persönlichen und fachlichen Eignung auch über pädagogische, rechtliche, organisatorische, psychologische und methodische Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen. Diese AdA-Weiterbildung macht Sie fit für diese anspruchsvolle Aufgabe. Zudem ist die Ausbilder-Prüfung bundesweit die einzig anerkannte und einheitliche Qualifikation zum Nachweis berufs- und arbeitspädagogischer Kenntnisse. Die AdA Zusatzqualifikation ist nicht nur ein anerkanntes Gütesiegel für Ihr Personal, sondern für Ihr ganzes Unternehmen.

Zielgruppe

Die Ausbildung der Ausbilder ist konzipiert für zukünftige Ausbilder, Personal- und Ausbildungsverantwortliche sowie für Interessenten für die Weiterbildungen Personalfachkaufleute und Meister.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Bilden Sie Ihren betrieblichen Nachwuchs professionell aus und machen Sie Ihr Unternehmen zukunftssicher. Die Ausbildung der Ausbilder bietet Ihnen fundiertes, umfassendes Wissen mit maximalem Praxisbezug und macht Sie zum qualifizierten und kompetenten Ausbilder. Themenschwerpunkte der AdA sind:

Zulassungsvoraussetzung

Anmeldung zur Prüfung
Informationen zur Prüfung
IHK Merkblatt
Anmeldung zur Prüfung
IHK Merkblatt
Informationen zur Prüfung

Veranstalter

IHK Akademie für München und Oberbayern gGmbH

Termin

Dauer
ca. 72 Unterrichtsstunden
Samstag
Preisinformationen
inklusive Studienmaterial, zzgl. Prüfungsgebühr 200,- Euro
Anmeldung erwünscht bis:
01.09.2018
Organisatorische Hinweise
Weitere Studienorte: München, Rosenheim, Mühldorf, Freilassing
Veranstaltungskurzzeichen
AdA-119-11

Preis

590,00 €

Prüfung der Ausbildungsvoraussetzungen und Ausbildungsplanung

  • Vorteile und Nutzen der betrieblichen Ausbildung
  • Rechtliche, tarifvertragliche und betriebliche Rahmenbedingungen
  • Strukturen des Berufsbildungssystems und seine Schnittstellen
  • Auswahl der Ausbildungsberufe für Ihr Unternehmen
  • Eignung Ihres Betriebs
  • Einschätzung vorbereitender Maßnahmen für die Berufsausbildung
  • Abstimmung der Aufgaben aller Mitwirkenden unter Berücksichtigung ihrer Funktion und Qualifikation
Vorbereitung der Ausbildung und aktives Mitwirken bei der Einstellung von Azubis
  • Erstellen eines betrieblichen Ausbildungsplanes
  • Mitbestimmung der betrieblichen Interessen
  • Auswahlkriterien zur Auswahl von Auszubildenden und Abstimmung mit der Berufsschule
  • Ausbildungsvertrag vorbereiten
Durchführung der Ausbildung
  • Schaffen von effizienten Lernbedingungen und einer betrieblichen Lernkultur
  • Gestaltung der Probezeit
  • Entwicklung der betrieblichen Lern- und Arbeitsaufgaben
  • Auswahl und Einsatz passender Ausbildungsmethoden
  • Individuelle Förderung und Konfliktmanagement
  • Fördern interkultureller Kompetenzen
  • Leistungsbeurteilung und Auswertung
Abschluss der Ausbildung
  • Vorbereitung der Auszubildende auf Abschluss- oder Gesellenprüfung
  • Prüfungsanmeldung
  • Erstellen eines schriftlichen Zeugnisses
  • Information der Auszubildenden über betriebliche Weiterbildung und persönliche Karrierewege

  • Moderierte Gruppendiskussionen
  • Teamarbeit an Fallbeispielen
  • Literaturarbeit
  • praktische Übung von Unterweisung/Präsentation
  • Rollenspiele
  • Selbststudium

weitere Informationen

IHK Akademie in Ingolstadt

Despag-Straße 4a
85055 Ingolstadt

IHK Akademie in Ingolstadt

Kontakt und Ansprechpartner

Nadine Oberpriller

Studienmanagerin

Nadine Oberpriller

+49 841 93871-18

OBERPRILLERNA@ihk-akademie-muenchen.de