Fachseminar

Mission Zukunft - Wandel und Digitale Transformation erfolgreich meistern

Von der Krise zur Gestaltungskraft - wie man aktiv in die Zukunft transformiert

Nutzen

Strategen, Manager und Innovatoren stehen in unserer schnelllebigen Welt zunehmend unter Druck. Zunehmend schnellere Entscheidungsprozesse sowie ein Fokus auf Kosteneffizienz von Innovation, geben wenig Raum für Reflektion und aktive Gestaltung. Wie kann man die eigene Zukunftsfähigkeit und Relevanz erhöhen, um auch in Zeiten von Krisen und Unsicherheit, gute und souveräne Entscheidungen treffen?

Aktives Zukunftsdenken aktiviert die eigene Vorstellungskraft für das Entdecken und Erkennen neuer Möglichkeiten, schult die Flexibilität und Handlungsfähigkeit in dynamischen Zeiten und befähigt dazu die Mission Zukunft für sich selbst, in Teams oder im Unternehmen zu entwickeln. Sie erlernen ein neues Herangehen an Zukunft - aktives Gestalten statt passives Reagieren!

Zielgruppe

Das Fachseminar ist für alle, die nicht nur auf der Suche nach Ansätzen und Methoden sind, welche die Stärkung der Widerstandsfähigkeit gegenüber Überraschungen und Krisen fokussieren, sondern dazu befähigen, Zukunft als möglichen Handlungsraum zu erkennen. Aktive Zukunftstransformation bedeutet Eigeninitiative zu übernehmen, um die Zukunft proaktiv zu gestalten statt Trends passiv zu verfolgen. Dadurch kann Zukunft schon heute ganzheitlich für den Einzelnen und das Unternehmen nutzbar gemacht werden.

Das Seminar richtet sich sowohl an EntscheidungsträgerInnen*, als auch auch an MitarbeiterInnen aus den Bereichen Strategie, HR, Business Development, Innovation und Forschung, Market, Business Intelligence, Kultur und Transformation, Leadership sowie UnternehmerInnen und GründerInnen.

*UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen, FachbereichsleiterInnen, Teamleader, Führungskräfte und leitende Angestellte bei großen, mittelgroßen und ambitionierten kleineren Unternehmen.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Erlernen Sie in einem praxisorientierten Workshop Denkhaltung, Werkzeuge und Fähigkeiten für Zukunftsgestaltung, die nicht nur die Zukunftsfähigkeit des eigenen Handelns erhöht, sondern ein neues Bewusstsein für Zukunft, Innovationsräume und die eigene Selbstwirksamkeit schaffen.

Neben dem eigenen Kompetenztraining, von Zukunftsmut bis systemischem Denken, geht es auch darum die berüchtigte Glaskugel gegen eine Landkarten zu tauschen, um Organisationen durch den Einsatz von Methoden der angewandten und agilen Zukunftsforschung erfolgreich in die Zukunft zu transformieren:

  • Zukunftsbilder nutzen, Orientierungswissen aufbauen und Entwicklungen des Industrieumfeldes systematisch zur Bewertung der Relevanz von Trends und Technologien analysieren.
  • Methoden der Zukunftskonstruktion und Dekonstruktion, sowie des Transfer auf eigene Handlungsfelder für neue Perspektiven und Rollen.
  • Sensibilität für Wechselwirkungen und Konsequenzen stärken, sowie Flexibilität und Aktionsfähigkeit in dynamischen Zeiten
  • Widerstandsfähigkeit gegenüber nicht intendierten oder antizipierten Ereignissen erlernen und Leitplanken erstellen an denen sich das agile Innovieren und eigene Handeln ausrichten.
  • Fähigkeit bevorzugte Zukünfte zu identifizieren und durch Methoden der aktiven Zukunftsgestaltung zu nutzen, um das Bewusstsein für Ökosysteme und neue Handlungdfelder der Transformation zu schaffen.

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)

950,00 €

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

Werkzeuge für Zukunftstransformation und Zukunftsfähigkeit erlernen durch:

  • Zukunft verstehen: Was bedeutet Zukunft und wie gehen wir damit um?
  • Zukunft erlernen: Wie können wir die Komplexität der Zukunft durch Zukunftsmethoden reduzieren?
  • Zukunft gestalten: Warum es an jedem einzelnen liegt, die Zukunft schon heute aktiv mitzugestalten.

Der Ansatz “Mission Zukunft” wurde vom Ministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2018 prämiert, Botschafter für Futures Literacy der UNESCO und durch die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern, besteht die Möglichkeit Teilnahme an einem sich anschließenden Zertifizierungs-Programm mit dem international führenden Programm der Kedge Future School, einem Zugang zu einer globalen Community an ZukunftsdenkerInnen.

Besonderheiten des Programms:

  • Zusammenarbeit mit Partnerprogramm Kedge „The Futures School“ mit Möglichkeit einer anschließender Zertifizierung (Foresight Practitioner)
  • Zugang zu einer internationalen Community, wo das erlernte weiter gefestigt werden kann
  • Konzept wurde als Gewinner des BMBF Wissenschaftsjahr 2018 zum Thema Arbeitswelten der Zukunft ausgezeichnet
  • Trainer mit über sieben Jahren Erfahrung in Foresight & Strategie

Dauer

2 Tage

Veranstaltungskurzzeichen

F-53-493

Kontakt

Melek Taskin

Fragen zur Anmeldung

Melek Taskin

Alexander Machate

Beratung

Dr. Alexander Machate

Ähnliche Weiterbildungen

Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Dann teilen Sie den Link Ihren Freunden mit.