Fachseminar

Betriebliche Integration von Flüchtlingen, Modul 2

Interkulturelle Kompetenz und Konfliktmanagement

Nutzen

Das eintägige Aufbauseminar richtet sich an Arbeitgeber/innen und Ausbilder/innen, die an Modul 1 ‎teilgenommen haben. Ob rechtliche Fragestellungen oder kulturell bedingte Konflikte, wichtig ist der ‎Austausch untereinander. Die Teilnehmer/innen bringen eigene Fälle ein, die gemeinsam besprochen ‎und analysiert werden: Welche Konflikte sind entstanden? Wie wurden sie gelöst? Wer hat was daraus ‎gelernt und wie stehen die anderen Teilnehmenden dazu? Dabei geht es nicht nur um die Weitergabe ‎von Best Practice Modellen, sondern in gleichem Maß um die Reflexion eigener Erfahrungen und ‎darum, bestehende Konfliktfälle zu lösen. ‎

Zielgruppe

Ausbilder und Personalverantwortliche, die am Betriebliche Integration Seminar MODUL 1 teilgenommen haben und einen Flüchtling im Betrieb ausbilden

Veranstaltungsinhalt im Überblick

In Modul 2 geht es um die Weitergabe von Best Practice Modellen, um die Reflexionen eigener ‎Erfahrungen im betrieblichen interkulturellen Kontext und um Lösungsansätze für bestehende ‎Konfliktfälle. ‎

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

  • Austausch und Reflektion der Erfahrungen der Teilnehmenden mit Geflüchteten
  • Analyse von Fallbeispielen der Teilnehmer/innen‎
  • Arten und Ursachen von Konflikten ‎
  • Kulturbedingte Unterschiede im Umgang mit Problemen, Konflikten und Lösungsmöglichkeiten
  • Konflikte erkennen, lösen, vermeiden

Dr. Kundri Böhmer-Bauer

Dr. Kundri Böhmer-Bauer ist interkulturelle Trainerin und Ethnologin, sie kennt etliche der Fluchtländer ‎persönlich. Seit über 20 Jahren trainiert sie multikulturelle Azubi-Teams und bereitet Mitarbeiter von ‎international agierenden Firmen auf Ländereinsätze u. a. in Krisenregionen vor. Zudem ist sie seit mehr ‎als 10 Jahren interkulturelle Trainerin an der Hochschule Fulda sowie Dozentin und Trainerin für ‎afrikanische Länder und den Nahen Osten bei der Bundeswehr und hat interkulturelle Trainings im ‎Aufbaustudiengang „International Project Management“ an der Hochschule für Technik in Stuttgart ‎durchgeführt. Seit 2017 arbeitet Sie zudem für NUIF, dem „Netzwerk Unternehmen integrieren ‎Flüchtlinge“. ‎

Kundri-Böhmer-Bauer

Termininformationen

von 09:00-17:00 Uhr

Preisinformationen

inkl. Getränke

Veranstaltungskurzzeichen

F-50-154-19-02

  • Austausch und Reflektion der Erfahrungen der Teilnehmenden mit Geflüchteten
  • Analyse von Fallbeispielen der Teilnehmer/innen‎
  • Arten und Ursachen von Konflikten ‎
  • Kulturbedingte Unterschiede im Umgang mit Problemen, Konflikten und Lösungsmöglichkeiten
  • Konflikte erkennen, lösen, vermeiden

Dr. Kundri Böhmer-Bauer

Dr. Kundri Böhmer-Bauer ist interkulturelle Trainerin und Ethnologin, sie kennt etliche der Fluchtländer ‎persönlich. Seit über 20 Jahren trainiert sie multikulturelle Azubi-Teams und bereitet Mitarbeiter von ‎international agierenden Firmen auf Ländereinsätze u. a. in Krisenregionen vor. Zudem ist sie seit mehr ‎als 10 Jahren interkulturelle Trainerin an der Hochschule Fulda sowie Dozentin und Trainerin für ‎afrikanische Länder und den Nahen Osten bei der Bundeswehr und hat interkulturelle Trainings im ‎Aufbaustudiengang „International Project Management“ an der Hochschule für Technik in Stuttgart ‎durchgeführt. Seit 2017 arbeitet Sie zudem für NUIF, dem „Netzwerk Unternehmen integrieren ‎Flüchtlinge“. ‎

Kundri-Böhmer-Bauer

Termininformationen

von 09:00-17:00 Uhr

Preisinformationen

inkl. Getränke

Veranstaltungskurzzeichen

F-50-154-19-03

Kontakt und Ansprechpartner

Silvia Gehm

Fragen zur Anmeldung

Silvia Gehm

Daniela Schneewind

Beratung

Daniela Schneewind

Ähnliche Weiterbildungen

Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Dann teilen Sie den Link Ihren Freunden mit.