Studiengang

Gepr. Technische/-r Industriemanager/-in, berufsbegleitend

Nutzen

Als Technische/-r Industriemanager/-in sind Sie am Puls der Zeit. Der Bedarf an Ingenieuren nimmt stetig zu, laut einer aktuellen Studie sind zwei Drittel der befragten Unternehmen der Meinung, dass Meister und Techniker mit einer zusätzlichen Qualifizierung in der Lage sind, Ingenieursaufgaben zu übernehmen. Als Certified Technical Industrial Engineer präsentieren Sie sich als Mitarbeiter, der umfangreiches Ingenieurswissen und langjährige Berufserfahrung in sich vereint. Diese Weiterbildung verschafft Ihnen einen eindeutigen Qualifikationsvorsprung und macht Sie zum gefragten Experten Ihrer Branche und begehrt auf dem Arbeitsmarkt.

Zielgruppe

Diese Weiterbildung wendet sich an Techniker, Technische Fachwirte und Industriemeister, die ihr Wissen in den Bereichen Technik und Unternehmensführung auf höchstem Niveau erweitern wollen.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Diese Fortbildung kombiniert fundiertes Fachwissen mit einem maximalen Praxisbezug. Als Technischer Industriemanager sind Sie in der Lage, technische Lösungen in den Bereichen Konstruktion, Fertigung, Montage, Instandhaltung und Services kostenbewusst und ressourceneffizient umzusetzen. Sie optimieren produktspezifische Projekt- und Prozessstrukturen und positionieren die Geschäftsfelder eines Unternehmens unter Berücksichtigung technologischer Entwicklungen strategisch dauerhaft am Markt. Dieses Praxisstudium hat die Bereiche Technik und Produktionsprozesse sowie Prozessmanagement und technologische Beratungskompetenz im Fokus. Eine abschließende Projektarbeit und ein Fachgespräch zu einer betrieblichen Fragestellung rundet die Fortbildung ab. Hier stellen Sie Ihre neuen Qualifikationen unter Beweis.

Zulassungsvoraussetzung

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)

6.800,00 €

inkl. 500,- EUR Studienmaterial

zzgl. Prüfungsgebühren

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

Unsere erfahrenen Dozenten vermitteln Ihnen fundiertes Wissen und handfeste Praxis. Freuen Sie sich auf folgende Lerninhalte, die Sie zum Profi in Ihrer Branche machen: A. Technik und Produktionsprozesse Die Inhalte dieses Bereichs beziehen sich auf die betrieblichen Funktionsfelder Konstruktion, Fertigungstechnik, Betriebstechnik und Montage. Es werden komplexe technische Berechnungen durchgeführt, technische Anwendungen erfasst und optimiert und die Ergebnisse in die Informationstechnik übertragen. Bei der Konstruktion und Optimierung von Produkten und Prozessen erfolgt die Auswahl der Werkstoffe anwendungsbezogen.

  • Angewandte technische Mathematik
  • Physik
  • Konzepte und Anwendungen betrieblicher IT-Systeme
  • Elektrotechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Maschinentechnik
  • Werkstoffgruppen, -eigenschaften und Anwendungsgebiete
  • metallische und nichtmetallische Werkstoffe
B. Prozessmanagement und technologische Beratungskompetenz Die Inhalte dieses Bereichs beziehen sich auf die Organisation eines Unternehmens vom Kundenmanagement, über Finanzierungsfragen, bis hin zu produktionsnahen und produktionsbegleitenden Prozessen. Mit Hilfe von integrativen Managementsystemen, erkennen Sie auftretende Zielkonflikte, ihre Ursachen und Auswirkungen und treffen aus gesamtunternehmerischer Sicht Entscheidungen. Sie analysieren Kundenanforderungen im technischen Bereich und erarbeiten entsprechende Lösungen.
  • Produkte definieren und entwickeln
  • Finanzierung und Investition
  • Prozessfaktoren steuern und optimieren
  • Personal planen, strategisch führen, entwickeln und qualifizieren
  • Produzieren und Optimieren
  • integrierte Managementsysteme und Verbesserungspotenziale
  • Logistikketten und Service
  • Demontage und Recycling
C. Projektarbeit Die Inhalte dieses Bereichs sind eine Projektarbeit und ein Fachgespräch zu einer betrieblichen Fragestellung mit der die Teilnehmer nachweisen, dass sie in der Lage sind, strategische Unternehmensentscheidungen unter Einhaltung von Ziel- und Zeitvorgaben vorzubereiten und zu treffen. Das Thema der Projektarbeit wird vom Prüfungsausschuss gestellt und soll Vorschläge der Teilnehmer berücksichtigen. Die Projektarbeit ist als schriftliche Hausarbeit anzufertigen. Die Bearbeitungszeit beträgt 30 Kalendertage.
  • Projektarbeit
  • projektarbeitsbezogenes Fachgespräch

Dauer

ca. 1000 Unterrichtsstunden

Veranstaltungskurzzeichen

TIM Dachprodukt

Kontakt und Ansprechpartner

Bernhard Michlbauer

Bildungsmanager

Bernhard Michlbauer

Ähnliche Weiterbildungen

Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Dann teilen Sie den Link Ihren Freunden mit.