Seminar

Grundlagen der Immobilienbewertung

Erwerben Sie Grundkenntnisse der Immobilienbewertung

Sehr kompetente Referenten, die fachliche Fragen der Teilnehmer aus der Praxis gut beantworten.

Nutzen

Eine fundierte Immobilienbewertung ist die Grundlage jedes erfolgreichen Verkaufs. Neben Lage, Lage, Lage orientiert sich der Wert einer Immobilie oder eines Grundstückes an vielen Parametern: Größe, Beschaffenheit, Zustand, Potenziale, Baujahr oder Ausstattung sind nur einige davon. Lernen Sie in diesem Seminar alles über die gängigen Bewertungsmethoden: Sachwert-, Ertragswert- und Vergleichswertverfahren. Finden Sie effektiv die aussagekräftigsten Informationsquellen. Machen Sie sich fit in Sachen Baumängel und Bauschäden. Eigenen Sie sich die nötigen Kenntnisse über bewertungsrelevante Risiken der Vertragsgestaltung beim Wohnungs- und Gewerbemietvertrag an. Nach dem Besuch des Seminars sind Sie in der Lage, Gutachten kritisch zu lesen und zu interpretieren.

Das Seminar baut auf den Inhalten aus "Grundlagenseminar I für Immobilienmakler/-innen" und "Grundlagenseminar II für Immobilienmakler/-innen" auf. Bitte prüfen Sie vorab, ob Sie über die erforderlichen Vorkenntnisse für die Teilnahme verfügen. 

Als weiterführendes Seminar empfehlen wir "Praxisorientierte Immobilienbewertung im Maklerbüro".

Dieses Seminar ist ein Basisseminar im Rahmen des Zertifikats "Immobilienmakler/-in IHK". Einen Überblick über das Zertifikat und alle Seminartermine erhalten Sie hier.

Zielgruppe

Geeignet für Immobilienmakler/-innen, Mitarbeiter/-innen von Makler- und Bauträgerunternehmen sowie von Baukreditinstituten, die sich mit den Grundkenntnissen der Immobilienbewertung vertraut machen wollen.

Das sagen Teilnehmer/-innen, die dieses Seminar besucht haben:
 
"Das Seminar wurde sehr gut organisiert und gestaltet. Man bekommt einen guten ersten Einblick zu dem Thema "Immobilienbewertung". (Luisa Neuberg, Alma Assets GmbH)

"Es war ein rundum gelungenes Seminar mit sehr vielen guten Informationen." (Sabine Haible, Ernst Haible GmbH)

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Das 3-Tages-Fachseminar vermittelt Basiskenntnisse und praktische Methoden. Anhand von Fallbeispielen kann das erworbene Wissen in die Praxis transferiert werden. Die Teilnehmer/-innen klären unter anderem die Fragen: Wie lese ich einen Grundbuchauszug? Wie finde ich gute Online-Informationsquellen? Welche Bewertungsverfahren gibt es? Wo im Detail muss ich bei Baumängeln durchblicken? Themenüberblick:

  • Informationsquellen finden, lesen und nutzen
  • Einführung in die Bewertungslehre
  • Anforderungen an Gutachten - Einführung in die BauNVO
  • Bautechnische Kenntnisse, Baumängel, Bauschäden für die Bewertung
  • Mietverhältnisse und ihre Risiken

...

Kooperationspartner

  • IVD-Institut - Gesellschaft für Immobilienmarktforschung und Berufsbildung mbH, München

    IVD-Institut - Gesellschaft für Immobilienmarktforschung und Berufsbildung mbH, München

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)

940,00 €

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

1. Tag
9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

Informationsquellen über ein Grundstück

A) Mögliche Informationsquellen
B) Grundbuch und Grundakte sowie andere Bücher oder Listen

  • Öffentlicher Glaube
  • Zusammenhang Grundbuch - Liegenschaftskataster
  • Grundbucheinsicht
  • Aufbau des Grundbuchs
  • "Lesen" eines Grundbuchauszugs
  • wertermittlungsrelevante Eintragungen im Grundbuch, insbesondere in Abt. II
  • andere Bücher oder Listen, z.B. Denkmalliste

C) Liegenschaftskataster

  • Liegenschaftsbuch
  • Liegenschaftskarten
  • "Lesen" einer Flurkarte

Einführung in die Bewertungslehre

A) Allgemeine Einführung zum Tätigkeitsgebiet eines Sachverständigen für die Immobilienbewertung
B) Erstellung eines Gutachtens

  • Anforderungen an ein Gutachten
  • Aufbau eines Gutachtens
  • Wertermittlungsverfahren: Sachwert-, Ertragswert- und Vergleichswertverfahren
  • Informationsbeschaffung
  • Praktisches Vorgehen bei der Gutachtenerstellung

C) Beurteilung des Baurechts bei der Gutachtenerstellung

  • Einführung in die BauNVO
  • Bauleitplanung
  • Vorhaben im Geltungsbereich eines Bebauungsplans
  • Vorhaben innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile
  • Vorhaben im Außenbereich

2. Tag
9:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Vertiefung und Praxisbeispiele zur Immobilienbewertung

13:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Übergang von Mietverhältnissen bei Erwerb einer Immobilie

Bewertungsrelevante Risiken der Vertragsgestaltung beim Wohnungsmietvertrag

  • Mietgegenstand
  • Mietpreisvereinbarung
  • Schönheits- und Kleinreparaturregelungen

Bewertungsrelevante Risiken der Vertragsgestaltung beim Gewerbemietvertrag

  • Mietgegenstand
  • Mietpreisgestaltungen (insb. Staffelmiete, Indexmiete)
  • Schönheitsreparaturen, Instandhaltung, Instandsetzung
  • Betriebspflicht / Konkurrenzschutz
  • Schriftform

3. Tag
9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

Wertrelevante Baumängel und Bauschäden

  • Notwendigkeit bautechnischer Kenntnisse des Maklers
  • Bautechnische und planungsrechtliche Fachbegriffe
  • Funktionale und optische Mängel
  • Abgrenzung zwischen eigenen Erkenntnissen und fremden Informationen im Gutachten
  • Auswertung technischer Unterlagen (Pläne, Baubeschreibung etc.)
  • Fremde Hilfe durch Sachverständige
  • Baualtersklassen und deren typische Bauweisen und Mängel
  • Bauphysikalische Grundlagen
  • Bauteile und wertrelevante Schadensbilder

Referate, Diskussion, Fallbeispiele

Dauer

3 Tage

Termininformationen

1. Tag: 09:00 bis ca. 17:00 Uhr
2. Tag: 09:00 bis ca. 17:30 Uhr
3. Tag: 09:00 bis ca. 17:00 Uhr

Umfang der Fortbildung: 20 Unterrichtsstunden à 60 min

Übernachtung in Westerham

Weitere Infos finden Sie hier

Preisinformationen

Im Seminarpreis sind enthalten:

  • Seminarunterlagen
  • 3-Gänge-Mittagessen mit Salatbuffet inkl. Getränke
  • Tagungsgetränke im Seminarraum
  • Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und Snacks in den Pausen
Das Entgelt für diese Veranstaltung ist MwSt.-befreit. Die Verpflegungsleistungen enthalten MwSt.. Diese geben wir mit dem reduzierten Steuersatz an Sie weiter. So können ungerade Entgelte entstehen.

Anmeldung erwünscht bis:

09.06.2021

Organisatorische Hinweise

Umfang der Fortbildung: 20 Unterrichtsstunden à 60 min

Veranstaltungskurzzeichen

F-53-030-21-02

1. Tag
9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

Informationsquellen über ein Grundstück

A) Mögliche Informationsquellen
B) Grundbuch und Grundakte sowie andere Bücher oder Listen

  • Öffentlicher Glaube
  • Zusammenhang Grundbuch - Liegenschaftskataster
  • Grundbucheinsicht
  • Aufbau des Grundbuchs
  • "Lesen" eines Grundbuchauszugs
  • wertermittlungsrelevante Eintragungen im Grundbuch, insbesondere in Abt. II
  • andere Bücher oder Listen, z.B. Denkmalliste

C) Liegenschaftskataster

  • Liegenschaftsbuch
  • Liegenschaftskarten
  • "Lesen" einer Flurkarte

Einführung in die Bewertungslehre

A) Allgemeine Einführung zum Tätigkeitsgebiet eines Sachverständigen für die Immobilienbewertung
B) Erstellung eines Gutachtens

  • Anforderungen an ein Gutachten
  • Aufbau eines Gutachtens
  • Wertermittlungsverfahren: Sachwert-, Ertragswert- und Vergleichswertverfahren
  • Informationsbeschaffung
  • Praktisches Vorgehen bei der Gutachtenerstellung

C) Beurteilung des Baurechts bei der Gutachtenerstellung

  • Einführung in die BauNVO
  • Bauleitplanung
  • Vorhaben im Geltungsbereich eines Bebauungsplans
  • Vorhaben innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile
  • Vorhaben im Außenbereich

2. Tag
9:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Vertiefung und Praxisbeispiele zur Immobilienbewertung

13:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Übergang von Mietverhältnissen bei Erwerb einer Immobilie

Bewertungsrelevante Risiken der Vertragsgestaltung beim Wohnungsmietvertrag

  • Mietgegenstand
  • Mietpreisvereinbarung
  • Schönheits- und Kleinreparaturregelungen

Bewertungsrelevante Risiken der Vertragsgestaltung beim Gewerbemietvertrag

  • Mietgegenstand
  • Mietpreisgestaltungen (insb. Staffelmiete, Indexmiete)
  • Schönheitsreparaturen, Instandhaltung, Instandsetzung
  • Betriebspflicht / Konkurrenzschutz
  • Schriftform

3. Tag
9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

Wertrelevante Baumängel und Bauschäden

  • Notwendigkeit bautechnischer Kenntnisse des Maklers
  • Bautechnische und planungsrechtliche Fachbegriffe
  • Funktionale und optische Mängel
  • Abgrenzung zwischen eigenen Erkenntnissen und fremden Informationen im Gutachten
  • Auswertung technischer Unterlagen (Pläne, Baubeschreibung etc.)
  • Fremde Hilfe durch Sachverständige
  • Baualtersklassen und deren typische Bauweisen und Mängel
  • Bauphysikalische Grundlagen
  • Bauteile und wertrelevante Schadensbilder

Referate, Diskussion, Fallbeispiele

Dauer

3 Tage

Termininformationen

1. Tag: 09:00 bis ca. 17:00 Uhr
2. Tag: 09:00 bis ca. 17:30 Uhr
3. Tag: 09:00 bis ca. 17:00 Uhr

Umfang der Fortbildung: 20 Unterrichtsstunden à 60 min

Übernachtung in Westerham

Weitere Infos finden Sie hier

Preisinformationen

Im Seminarpreis sind enthalten:

  • Seminarunterlagen
  • 3-Gänge-Mittagessen mit Salatbuffet inkl. Getränke
  • Tagungsgetränke im Seminarraum
  • Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und Snacks in den Pausen
Das Entgelt für diese Veranstaltung ist MwSt.-befreit. Die Verpflegungsleistungen enthalten MwSt.. Diese geben wir mit dem reduzierten Steuersatz an Sie weiter. So können ungerade Entgelte entstehen.

Anmeldung erwünscht bis:

12.10.2021

Organisatorische Hinweise

Umfang der Fortbildung: 20 Unterrichtsstunden à 60 min

Veranstaltungskurzzeichen

F-53-030-21-03

Kontakt

Evamaria Gasteiger

Fragen zur Anmeldung

Evamaria Gasteiger

Bianca Keinath

Beratung

Bianca Keinath

Ähnliche Weiterbildungen

Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Dann teilen Sie den Link Ihren Freunden mit.