Seminar (Live Online)

Der richtige Umgang mit Datenpannen in der Unternehmenspraxis, Live Online

Verhaltensmaßnahmen bei Datenpannen und Datenschutz-Notfällen

Nutzen

Datenpannen haben für Unternehmen nicht selten gravierende Folgen. Es drohen hohe Bußgelder bei Verstößen gegen das Datenschutzrecht. Zudem können die potenziellen Ansehensverluste existenzbedrohend sein. Dennoch lassen sich Datenpannen in der unternehmerischen Praxis – auch bei bester Organisation – nicht vollständig vermeiden. Wichtig ist daher, dass Unternehmen in rechtlich einwandfreier Weise mit einer solchen Datenpanne umgehen können, damit der Schaden möglichst gering bleibt. Mit dem erforderlichen Wissen und dem richtigen Aktionsplan lassen sich diese Folgen deutlich entschärfen, oft sogar ganz vermeiden.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich insbesondere an externe und interne Datenschutzbeauftragte, Fach- und Führungskräfte aller Branchen und Unternehmensgrößen. Die Teilnehmer/-innen sollten bereits über Vorkenntnisse im Datenschutz verfügen.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Die Meldepflicht im Fall von Datenpannen, bzw. der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten bereitet vielen verantwortlichen Stellen nach wie vor Kopfzerbrechen und haben für Unternehmen nicht selten gravierende Folgen. Für Unternehmen stellen sich bei einem Datenschutzvorfall im Grunde drei Fragen: - Ist das, was da gerade passiert ist, überhaupt eine Datenpanne? - Wenn ja, muss ich die Datenpanne der Aufsichtsbehörde und vielleicht sogar den Betroffenen melden? - Was müssen konkret beachten, damit keine Fehler passieren und somit keine Sanktionen entstehen? In unserem Seminar geben wir Ihnen mit hohem praktischen Bezug Lösungen an die Hand, auf die Sie bei Datenschutzverletzungen sofort zurückgreifen können.

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)

480,00 €

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

Die Meldepflicht im Fall von Datenpannen, bzw. der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten bereitet vielen verantwortlichen Stellen nach wie vor Kopfzerbrechen und haben für Unternehmen nicht selten gravierende Folgen.

Für Unternehmen stellen sich bei einem Datenschutzvorfall im Grunde drei Fragen:

- Ist das, was da gerade passiert ist, überhaupt eine Datenpanne?
- Wenn ja, muss ich die Datenpanne der Aufsichtsbehörde und vielleicht sogar den Betroffenen melden?
- Was müssen konkret beachten, damit keine Fehler passieren und somit keine Sanktionen entstehen?

In unserem Seminar geben wir Ihnen mit hohem praktischen Bezug Lösungen an die Hand, auf die Sie bei Datenschutzverletzungen sofort zurückgreifen können.

Helmut Fuchs

Helmut Fuchs, Ing. Nachrichtentechnik, ist Trainer / Referent und Auditor zu Datenschutz (TÜV Cert), Informationssicherheit (TÜV Süd) und Compliance (TÜV Cert). Des Weiteren ist er als zertifizierter Senior-Projekt-Manager (IPMA Level C) und Service-& Prozess-Manager bei vielen Unternehmen unterschiedlicher Branchen (Finance, Local Authorities, Health-Care, Telecommunication und Automotive) unterwegs und führte dort auch bereits erfolgreich Auditierungen und Evaluierungen durch. Auch konzeptionelle Unterstützung zu Datenschutz, Informationssicherheit, Compliance und Risiko-Management gehört zu seinen Kompetenzen.

Helmut-Fuchs

Die Online-Vermittlung der Lerninhalte findet in Zoom statt.

Dauer

1 Tage

Termininformationen

Online-Seminar (Zoom) von 09.00 bis ca. 17.00 Uhr

Preisinformationen

inklusive Skript in digitaler Form

Anmeldung erwünscht bis:

27.10.2021

Organisatorische Hinweise

Sehr wichtig: ‎
Technische Voraussetzungen: stabile Internet-Leitung mit mindestens 2 MB Upload-Geschwindigkeit*, Webcam und Headset bzw. Laptop mit Kamera und ‎Mikrophon.

‎*In Google können Sie die Upload-Geschwindigkeit Ihres PC/Laptop testen: Googlesuche: "speedtest" eingeben (auf das betreffende blaue Button klicken)‎.

Veranstaltungskurzzeichen

F-53-637-21-01

Die Meldepflicht im Fall von Datenpannen, bzw. der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten bereitet vielen verantwortlichen Stellen nach wie vor Kopfzerbrechen und haben für Unternehmen nicht selten gravierende Folgen.

Für Unternehmen stellen sich bei einem Datenschutzvorfall im Grunde drei Fragen:

- Ist das, was da gerade passiert ist, überhaupt eine Datenpanne?
- Wenn ja, muss ich die Datenpanne der Aufsichtsbehörde und vielleicht sogar den Betroffenen melden?
- Was müssen konkret beachten, damit keine Fehler passieren und somit keine Sanktionen entstehen?

In unserem Seminar geben wir Ihnen mit hohem praktischen Bezug Lösungen an die Hand, auf die Sie bei Datenschutzverletzungen sofort zurückgreifen können.

Die Online-Vermittlung der Lerninhalte findet in Zoom statt.

Dauer

1 Tage

Termininformationen

Online-Seminar (Zoom) von 09.00 bis ca. 17.00 Uhr

Preisinformationen

inklusive Skript in digitaler Form

Anmeldung erwünscht bis:

27.09.2022

Organisatorische Hinweise

Sehr wichtig: ‎
Technische Voraussetzungen: stabile Internet-Leitung mit mindestens 2 MB Upload-Geschwindigkeit*, Webcam und Headset bzw. Laptop mit Kamera und ‎Mikrophon.

‎*In Google können Sie die Upload-Geschwindigkeit Ihres PC/Laptop testen: Googlesuche: "speedtest" eingeben (auf das betreffende blaue Button klicken)‎.

Veranstaltungskurzzeichen

F-53-637-22-01

Kontakt

Miriam Schwedler

Fragen zur Anmeldung/Beratung

Miriam Schwedler

Ähnliche Weiterbildungen

Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Dann teilen Sie den Link Ihren Freunden mit.