Fachseminar

CSR: Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette sichern

Umsetzung der CSR-Strategie

Nutzen

Was können Sie als Unternehmen – insbesondere als KMU – tun, um die Einhaltung von Arbeits-, Sozial- und Umweltstandards nicht nur in Ihrem Unternehmen sondern entlang der gesamten Wertschöpfungskette sicherzustellen? Da komplexe Lieferketten viele Unternehmen dabei vor große Herausforderungen stellen, werden in diesem Seminar pragmatische und zielführende Methoden und Hilfsmittel vorgestellt, um Transparenz in die eigene Lieferkette zu bringen und erste Handlungsansätze zu identifizieren. 

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Praktiker in Unternehmen - insbesondere KMU aller Branchen -, die mit der Umsetzung einer CSR-Strategie betraut sind, diese planen, weiterentwickeln oder verantworten.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Sie kennen bereits die Grundbegriffe und wesentlichen Anforderungen im Bereich CSR. Nun gilt es, die eigenen Geschäftsprozesse zu beleuchten und hinsichtlich der Einhaltung von Arbeits-, Sozial- und Umweltstandards zu analysieren, Verbesserungspotenziale aufzudecken und zu realisieren. Wie funktioniert das konkret?

 Die Struktur des Seminars folgt der Wertschöpfungskette – von innen nach außen:

  • Wie stelle ich Nachhaltigkeit im eigenen Unternehmen sicher?
  • Wie etabliere ich ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement?
  • Welche Nachhaltigkeitsaspekte gibt es Downstream zu beachten?

 Ein Blick auf die Bedeutung der hier behandelten Nachhaltigkeitsaspekte für die Berichterstattung rundet den Seminartag ab.

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)

410,00 €

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

Das Seminar besteht aus verschiedenen Elementen der Wissensvermittlung und Anwendungsübungen sowie Raum für Diskussionen, die im Wechsel zum Einsatz kommen. Inhaltlich gliedert sich der Tag in vier Blöcke mit den folgenden Themen und Fragestellungen:

 

1. Nachhaltigkeit im eigenen Verantwortungsbereich:

  • Welche Fragen hinsichtlich Umwelt- und Sozialstandards stellen sich bei der Betrachtung von Produktionsprozessen und Geschäftstätigkeiten an Ihren Standorten im In- und Ausland?
  • Welche Daten und Information liegen vor und wie werten Sie diese aus?
  • Wie verankern Sie gesellschaftliche Verantwortung in den eigenen Geschäftsprozessen?

Wir stellen Werkzeuge und Hilfsmittel vor und demonstrieren diese anhand von Beispielen. Es bleibt Raum für Fragen und Diskussion anhand Ihrer individuellen Prozesse im Unternehmen.

 

2. Nachhaltiges Lieferkettenmanagement:

  • Die Lieferketten werden immer komplexer und globaler. Wer sind meine Zulieferer und Vorlieferanten?
  • Wie kann ich die Lage hinsichtlich Umwelt- und Arbeitsbedingungen in den Lieferketten bewerten?
  • Welche Verbesserungen sind möglich und wie kann ich diese durchsetzen?
  • Welche internen Strukturen und Prozesse sind notwendig, um ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement zu gewährleisten?
  • Wer muss intern eingebunden werden? Welche Rolle spielt die Einkaufsabteilung?

Gerade zu Beginn geht es darum, Komplexität zu reduzieren. Wir möchten Ihnen ein schrittweises Vorgehen vorstellen, konkrete Beispiele zur Illustration diskutieren und Hilfsmittel gemeinsam testen.

 

 3. Nachhaltigkeit auf der Absatzseite:

  • Welche Nachhaltigkeitsaspekte sind bis zum Ende des Lebenszyklus Ihrer Produkte zu beachten und wie lassen sich diese managen?
  • Welche Chancen ergeben sich durch Nachhaltigkeitskommunikation für Ihre Produkte und wie lassen sich diese nutzen?

Maßnahmen bei der Produktgestaltung, in der Logistik, während und nach der Nutzungsphase komplettieren Ihr Nachhaltigkeitsmanagement und bergen Chancen für ein positives Image und verstärkte Kundenbindung.

 

4. Über Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette berichten:

  • An welchen Stellen in den gängigen Nachhaltigkeitsberichten fließen die heute behandelten Themen in der Wertschöpfungskette ein?
  • Welche Maßnahmen des nachhaltigen Lieferkettenmanagements eignen sich für ein längerfristiges Monitoring mithilfe von Indikatoren/KPIs?

Hanna Powarcinsky

Hannah Powarcinsky ist als Beraterin bei der FutureCamp Climate GmbH tätig. Sie ist eine erfahrene Projektleiterin im Bereich Nachhaltigkeitsberichterstattung, Carbon Footprinting, Klimaneutralität und Klimastrategie. Dies inkludiert auch die inhaltliche Gestaltung und Durchführung von Workshops und Schulungen in den obig genannten Bereichen. Zusätzlich ist Frau Powarcinsky darin geschult, Nachhaltigkeitsberichte gemäß den Guidelines des GRI 4 Standards und nach dem DNK zu erstellen und führt Seminare im Bereich Nachhaltigkeitsberichterstattung als Schulungspartner des Deutschen Nachhaltigkeitskodex durch. Frau Powarcinsky hat Forstwissenschaften an der Technischen Universität München studiert

Hanna-Powarcinsky

Felix Nickel

Felix Nickel ist Mitglied der Geschäftsleitung der FutureCamp Climate GmbH. Seine Expertise in den Bereichen Carbon Footprinting, Klimastrategie und Emissionshandel fließt in regelmäßige Vorträge auf Seminaren, Schulungen und Workshops ein. Herr Nickel ist bei FutureCamp außerdem für das Themenfeld internationale Projekte verantwortlich. Er ist einer unserer Ansprechpartner für internationale Capacity Building Projekte und hat Behörden- und Unternehmensvertreter in verschiedenen Ländern weltweit mit Studien und Trainings bei der Einführung von Emissionsberichts- und –handelssystemen unterstützt. Herr Nickel hat Diplom Wirtschaftsinformatik an der Universität Regensburg studiert.

Felix-Nickel

Wir bereiten die Themen in ansprechenden und strukturierten Präsentationen auf und bauen regelmäßige interaktive Elemente ein, die insbesondere zum Reflektieren des Gelernten an den eigenen Bedürfnissen sowie zum Ausprobieren der vorgestellten Hilfsmittel und Werkzeuge gedacht sind. Dabei bleibt Raum zur Beantwortung Ihrer Fragen und zur gemeinsamen Diskussion.

Dauer

1 Tage

Termininformationen

von 9 bis 17 Uhr

Veranstaltungskurzzeichen

F-50-475-18-01

Kontakt und Ansprechpartner

Marita Hofstetter

Fragen zur Anmeldung

Marita Hofstetter

Jana Wening

Beratung

Jana Wening

Ähnliche Weiterbildungen

Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.

Hat Ihnen diese Seite gefallen? Dann teilen Sie den Link Ihren Freunden mit.