Fachseminar

Generation Z in der Ausbildung

Aufbaumodul II

Nutzen

Momentan gestalten vier unterschiedliche Generationen den Arbeitsmarkt. Neu auf den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt drängt die „Gen Z" - die nach 1995 -2000 Geborenen. Was unterscheidet die Generationen? Welche Wertemuster und Bedürfnisse prägen vor allem die ‚Digital Natives‘? Welches Verhalten ist „generationennorm" und wo beginnen Auffälligkeiten, die Ausbildung erschweren? Können die unterschiedlichen Generationen voneinander profitieren?

Voraussetzung: Teilnahme am Basismodul "Auszubildende im 21. Jahrhundert verstehen und begleiten" und Aufbaumodul 1 "Endlich Schluß mit Pampern"

Zielgruppe

Ausbilder/-innen, Pädagogen/-innen, Mentoren/-innen u.a. Personen, die Jugendliche in ihrer beruflichen Ausbildung fordernd und fördernd begleiten.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Information zu den unterschiedlichen Generationen, mit Schwerpunkt: Generation Z, um diese und ihre spezifischen Wertemuster kennen zu lernen und klar von der vorigen Generation abzugrenzen. Somit kann bedürfnisorientiert ausgebildet und erfolgreichere Ausbildungsverläufe gewährleistet werden.

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)

350,00 €

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

MODUL I. GENERATION IM WANDEL?

  • Charakteristika der Generationen
  • Eine Vielfalt der Wertemuster (basierend auf Forschungsergebnissen der 17. Shell-Jugendstudie sowie der Sinus-Milieu-Studie)
  • Gen Z – Hoffnungsträger oder Problemfall?
  • Veränderte Belegschaft der Zukunft

Ihr Nutzen: Information zu den Generationen und speziellen Prägung der Generation Z, um Verständnis und Zugang – im Rahmen der Ausbildung – zu ermöglichen.



MODUL II. NEUE LEBENS- UND ARBEITSWELTEN DER GEN Z

  • Top 1: Arbeit & Freizeit
  • Top 2: Qualifizierung & Feedback
  • Top 3: Führung & Verantwortung
  • Top 4: Medien & Erreichbarkeit
  • Top 5: Sinn & Leistung

Ihr Nutzen: Verstehen Sie die extreme Unterschiedlichkeit der Generationen im Bezug auf Arbeit und Leben. Entdecken Sie weshalb bestehende Strukturen für die Gen Z nicht nutzbar sind und wie diese für ein erfolgreiches Ausbildungs- und Arbeitsklima verändert werden müssen.

 



MODUL III. DER AUSBILDER ALS ORIENTIERUNG

  • Veränderungen der Rolle als Ausbilder für die Gen Z, dass Ausbildung gelingt.
  • Entwicklung eines fördernden Führungsstils und natürlichen Autoritätsprofils.
  • Vom transformalen zum transaktionalen Führen.

Ihr Nutzen: Erweitern und stärken Sie Ihr persönliches Autoritäts- und Führungsprofil für die Gen Z, um die zukünftige Generation erfolgreich durch die Ausbildung zu begleiten.

  • Visualisierter, thematischer Input.
  • · Diskussion im Plenum.
  • · Kleingruppenarbeit an thematischen Stationen
  • · Arbeitsunterlagen zur Vertiefung.
  • Dauer

    1 Tage

    Veranstaltungskurzzeichen

    F-50-137

    Kontakt und Ansprechpartner

    Silvia Gehm

    Fragen zur Anmeldung

    Silvia Gehm

    Jana Wening

    Beratung

    Jana Wening

    Ähnliche Weiterbildungen

    Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.

    Hat Ihnen diese Seite gefallen? Dann teilen Sie den Link Ihren Freunden mit.